Die Sonne strahlte vom Himmel als sich die über 80 Teilnehmer am frühen Morgen trafen. Nach einem kurzen Abstecher durch die schönen Weinberge des Remstals führte die Fahrt am Neckar entlang bis zur Burgruine Beilstein. Hier wurden die Biker schon in der schattigen Gartenwirtschaft erwartet. Die Attraktion des Tages folgte im Burghof. Imposant wie Adler, Geier und Eulen auf Kommando durch den Burghof flogen. Durch die schmalen Täler und schattigen Wälder der Löwensteiner Berge erreichten die Biker rechtzeitig vor dem großen Hunger den Weiler Büschelhof, idyllisch in den Weinhängen der Stadt Forchtenberg gelegen. Entlang der Kocher führte die Strecke in die Waldenburger Berge, wo am Neumühle See ein kühles Bad genommen werden konnte. Welzheimer Wald, Schwäbisch Gmünd und die Kaiserberge waren die Stationen auf der Rückreise nach Jesingen, wo im Biergarten schon so manches kühle Bier auf die durstigen Biker wartete.

Morgendliche Begrüßung

vor Burg Beilstein